Fußball

Fußball Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea warnt eindringlich vor den Folgen des täglichen Rassismus / Bedenkliche Lage

„Erst Torunarigha, dann Kwadwo, dann gibt’s Tote“

Archivartikel

Frankfurt/London.An einem Wochenende mit emotionalen Reaktionen aus der Bundesliga auf die Gewalttat von Hanau hat Nationalspieler Antonio Rüdiger vor schlimmen Folgen des alltäglichen Rassismus gewarnt. „Erst Torunarigha, dann Kwadwo, dann gibt’s Tote“, sagte Rüdiger in Anspielung auf die jüngsten Beleidigungen dunkelhäutiger Spieler in deutschen Fußballstadien. Für den 26 Jahre alten Chelsea-Profi sind

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3622 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00