Fußball

Fußball Verblüffende Analyse vom BVB-Coach nach 1:1 bei Eintracht

Favre bleibt die Antworten schuldig

Archivartikel

Frankfurt.Titelambitionen? Erster Bayern-Jäger? War da was? „Ein Punkt ist sehr gut. Ein Punkt ist immer okay für mich“, sagte Dortmunds Trainer Lucien Favre nach dem 1:1 (0:1) bei Eintracht Frankfurt. Es waren mindestens erstaunliche Sätze des Fußballlehrers aus der Schweiz. Denn der mürrische Gesichtsausdruck von Manager Michael Zorc, als er nach Abpfiff in die Katakomben der Frankfurter Arena

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2479 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema