Fußball

Fehlstart für Kocak in Hannover – 1:2 gegen Darmstadt

Archivartikel

Hannover.Mit einem couragierten Auswärts-Auftritt hat Darmstadt 98 Kenan Kocak (Bild) den Einstand als Trainer von Hannover 96 gründlich verdorben. Die Hessen besiegten den Bundesliga-Absteiger am Montagabend mit 2:1 (2:1) und vergrößerten die Abstiegssorgen der zu Hause weiter sieglosen Niedersachsen. Nach nun fünf Partien in der 2. Fußball-Bundesliga ohne dreifachen Punktgewinn bleibt Hannover auf Relegationsrang 16. Vor 22 100 Zuschauern erzielten Waldemar Anton per Eigentor (4.) und Tobias Kempe (29.) die Tore für Darmstadt. Das Team von Coach Dimitrios Grammozis rückte auf Platz zehn vor und verschaffte sich ein wenig Luft nach unten. Genki Haraguchi (14.) gelang der einzige Treffer der Gastgeber, die die letzten Minuten der Nachspielzeit nach Marc Stenderas Gelb-Roter Karte (90.+2) zu zehnt spielen mussten. Nur wenige Minuten zuvor war es ganz bitter für Hannover gekommen: Stendera drosch den Ball aus der Distanz in den linken Winkel, doch nach Einsatz des Videobeweises zählte das Tor zum vermeintlichen 2:2 nicht. Schiedsrichter Martin Thomsen hatte den Ball zuvor berührt, wodurch der Ball die Richtung gewechselt hatte. Somit wurde das Spiel mit Schiedsrichterball fortgesetzt. dpa