Fußball

Fußball Wieder spätes Gegentor beim 2:2 gegen Real

Gladbach vergibt Sieg

Archivartikel

Mönchengladbach.Traumhaftes Spiel mit ganz bitterem Ende: Borussia Mönchengladbach hat auch die Königlichen von Real Madrid schwer ins Wanken gebracht – und wieder nicht gewonnen. Das Team von Trainer Marco Rose führte am Dienstagabend in der Champions League bis zur 87. Minute mit zwei Toren. Nach fahriger, unglücklicher Schlussphase reichte es gegen das Starensemble aber nur zu einem 2:2 (2:2). Marcus Thuram (33./58.) war nach Vorlagen des starken Alassane Pléa erfolgreich. Karim Benzema (87.) und Casemiro (90.+3) trafen für die Madrilenen um Nationalspieler Toni Kroos.

Nach dem 2:2 bei Inter Mailand in der Vorwoche haben die Gladbacher aber weiter gute Chancen auf das Erreichen der K.o.-Runde. Am kommenden Dienstag steht in der hammerharten Gruppe B das Spiel bei Tabellenführer Schachtjor Donezk an. Real, das mit dem Selbstvertrauen des 3:1-Sieges im Clásico beim FC Barcelona nach Deutschland gereist war, bestimmte angetrieben von Kroos zunächst das erste Aufeinandertreffen der beiden Clubs. Den Gladbacher Spielaufbau störten meist gleich drei bis vier Real-Profis ganz nah am Strafraum von Borussia-Torwart Yann Sommer. „Ruhig spielen“, rief Rose energisch von der Seitenlinie auf den Platz. dpa

Zum Thema