Fußball

Fußball Droht Mittelfeld-Star sogar das WM-Aus?

Große Sorge um Özil

Archivartikel

London.Arsenal-Trainer Arsène Wenger hat englischen Medien zufolge kurz vor der WM-Nominierung Zweifel an der Fitness von Fußball-Nationalspieler Mesut Özil (Bild) geweckt. „Seine Rückenprobleme sind wieder aufgetreten“, wird Wenger in den Berichten zitiert. Weltmeister Özil hatte am Sonntag im Arsenal-Kader beim Heimspiel gegen Burnley gefehlt. „Ich glaube nicht, dass er uns in dieser Saison noch einmal zur Verfügung steht“, sagte Wenger Medien zufolge. Ob Mittelfeld-Star Özil auch über den Liga-Endspurt in England hinaus pausieren muss und damit sein Einsatz bei der WM infrage gestellt wäre, dazu gab es zunächst keine Angaben.

Auch eine konkrete Diagnose der medizinischen Abteilung des FC Arsenal lag vorerst nicht vor. Özil hatte noch bei der 0:1-Niederlage der Londoner im Europa-League-Halbfinalrückspiel bei Atletico Madrid am vergangenen Donnerstag 90 Minuten durchgespielt. In der Premier League stehen für Arsenal noch Spiele gegen Leicester und Huddersfield an. Bundestrainer Joachim Löw nominiert seinen vorläufigen WM-Kader am 15. Mai – auch Manuel Neuer und Jerome Boateng sind Wackelkandidaten.