Fußball

Fußball Neuzugang erstmals im Dortmunder Teamtraining

Haaland lässt hoffen

Marbella.Mit den zuletzt verletzten Spielern ist auch die Zuversicht bei Borussia Dortmund zurückgekehrt. Am Donnerstag verbesserte sich die Trainingssituation beim Bundesliga-Vierten schlagartig, als endlich unter anderen auch Neuzugang Erling Haaland erstmals an einer Teameinheit im Trainingslager in Marbella teilnahm. Der norwegische Stürmer war mit Knieproblemen von Red Bull Salzburg zum BVB gewechselt und seit Samstag behutsam an das mannschaftliche Training in Andalusien herangeführt worden. Auch Marco Reus, Paco Alcácer und Thorgan Hazard mischten wieder mit.

Neue Entschlossenheit

Auch deshalb verkündete Nationalspieler Julian Brandt entschlossen zu den Möglichkeiten der Dortmunder in der Rückrunde: „Natürlich wäre es unpassend zu sagen, der Champions-League-Sieg ist für uns drin. Das wäre überzogen. Alles andere ist meiner Meinung nach drin.“ Ohne die genannten Spieler lief es gerade in der Offensive noch recht mau, gegen Standard Lüttich gab es im Testspiel ein enttäuschendes 0:0.

Insbesondere der neue Mittelstürmer Haaland weckt große Hoffnungen. „Ich hoffe, der Junge schießt weiter so Tore wie bislang“, meinte Brandt über den 19 Jahre alten Norweger, den der BVB aufgrund einer Ausstiegsklausel für nur 20 Millionen Euro Ablöse bekam. dpa