Fußball

Fußball VfL rückt mit 1:0 gegen Union Berlin auf Platz zwei vor

Harte Arbeit für Wolfsburg

Archivartikel

Wolfsburg.Der VfL Wolfsburg geht in der Fußball-Bundesliga als Tabellenzweiter in die Länderspielpause. Der Europa-League- Teilnehmer gewann am Sonntag mit 1:0 (0:0) gegen den Aufsteiger 1. FC Union Berlin und zog in der Tabelle an großen Namen wie Bayern München, Schalke 04 und dem nächsten Gegner RB Leipzig vorbei.

Den Siegtreffer für die weiter ungeschlagenen „Wölfe“ schoss Torjäger Wout Weghorst erst in der 69. Minute. Das ließ den VfL auch den Ärger über einen wieder zurückgenommenen Foulelfmeter vergessen (53.). Auch da stand Weghorst schon zur Ausführung bereit, als sich Schiedsrichter Bastian Dankert die Szene nach einem Hinweis seines Videoassistenten noch einmal am Spielfeldrand auf seinem Bildschirm ansah. Dort erkannte er dann: Weghorst hatte den Ball mit dem Ellbogen berührt, bevor er von Marvin Friedrich gefoult wurde.

„Erst einmal abschalten“

„Wir haben verdient gewonnen. Auch wenn Union manches Mal gefährlich wurde“, urteilte VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer, kritisierte aber die Chancenverwertung seines Teams. „Es wäre schön gewesen, wenn wir gleich in der Startphase unsere Möglichkeiten genutzt hätten.“ Platz zwei sei eine schöne Momentaufnahme. „Jetzt werden wir in der Länderspielpause erst mal ein wenig abschalten, um dann weiter zu punkten“, sagte er beim TV-Sender Sky.

Der Aufsteiger ist nach der vierten Niederlage in Serie nur aufgrund des besseren Torverhältnisses noch nicht auf einen direkten Abstiegsplatz zurückgefallen. Der VfL dagegen nutzte diesmal die große Chance: Er verbesserte sich auf einen Champions-League-Platz. dpa