Fußball

Fußball Wegen der Corona-Pandemie bleibt das Transferfenster diesmal bis 5. Oktober geöffnet / Vereine achten sehr aufs Geld – bei Ablösen und Gehältern

Harter Sparkurs in der Liga

Archivartikel

Frankfurt.Nationalspieler Leroy Sané hat beim FC Bayern München schon die Arbeit aufgenommen, sein DFB-Kollege Timo Werner wird bald für den FC Chelsea in der Premier League statt für RB Leipzig schwitzen: Der Transfersommer 2020 hat trotz zweimonatiger Spielpause und wirtschaftlicher Einbußen wegen der Corona-Krise mit Top-Transfers begonnen, doch das richtige Wechselfenster hat erst seit diesem

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3280 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema