Fußball

Fußball-Verbandsliga Sandhausen und VfR Mannheim verlieren, VfB Gartenstadt holt nur einen Punkt

Heddesheim der lachende Vierte

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga Nordbaden bleibt der SV Sandhausen II trotz der 0:1-Niederlage beim FC Zuzenhausen Tabellenführer. Der Grund: Auch die Verfolger patzten. Der VfR Mannheim unterlag überraschend dem TuS Bilfingen, und der VfB Gartenstadt kam nur zu einem Remis. Der FV Fortuna Heddesheim ist nach dem Derbyerfolg gegen die TSG Weinheim wieder in Schlagdistanz.

Heddesheim – Weinheim 4:2 (2:2)

So schnell kann es gehen. Durch den Derbysieg hat sich die Fortuna wieder bis auf drei Punkte an Spitzenreiter Sandhausen II und auf zwei Zähler an den VfB Gartenstadt (2.) sowie den VfR Mannheim (3.) herangearbeitet. Vor 250 Zuschauern ging Heddesheim zunächst durch die Tore von Enis Baltaci (23.) und Cihad Ilhan (36.) mit 2:0 in Front. Doch die TSG Weinheim glich vor dem Pausenpfiff aus. Marvin Kaul (40.) und Aiman Kurt (44.) nutzten eine Schwächephase der Heddesheimer eiskalt aus. Es blieb lange spannend. Dann bekam die Fortuna einen Elfmeter zugesprochen, Yannick Tewelde erzielte das 3:2 (79.) und John Malanga machte mit dem 4:2 (90.+5) alles klar. fvh

VfR Mannh. – Bilfingen 0:1 (0:1)

Die Siegesserie des VfR ist jäh gerissen. Exakt mit der gleichen Startaufstellung wie im Topspiel am Donnerstag gegen Sandhausen II gingen die Rasenspieler in die Partie gegen die den TuS Billfingen . Beide Teams versteckten sich nicht, doch Chancen sahen die 230 Zuschauer zunächst keine. Aufregung gab es dann erstmals in der 22. Minute, als Sascha Mörgenthaler von Timo Raab im VfR-Strafraum gefoult wurde. TuS-Spielertrainer Dejan Svjetlanovic ließ sich nicht zweimal bitten und brachte Bilfingen in Führung (24.).

In der 26. Minute durften sich die Rasenspieler bei ihrem Keeper Marcel Lentz bedanken, der dem alleine auf ihn zustürmenden Oguzhan Celebi die Kugel vom Fuß stibitzte. Erst danach sorgten endlich auch die Mannheimer für etwas Torgefahr. Jonas Meier-Küster verpasste jedoch knapp eine Hereingabe (27.), und eine Volleyabnahme aus der Distanz von Ajdin Zeric wurde zur Ecke abgefälscht (36.). Im zweiten Durchgang war der VfR bemüht. Die beste Ausgleichschance vergab Bartosz Franke, als er wenige Meter vor dem Gehäuse vorbeischoss (82.). vfr

Walldorf II – VfB Gartenstadt 0:0

In der ersten Halbzeit hatte Gartenstadt etwas mehr vom Spiel und auch die Mehrzahl an Chancen. Markus Urban (23.), Patrick Fetzer (26.), Patrick Geissinger (28.) und erneut Fetzer (31.) vergaben die Führung. Nachdem Broll in der 32. Minute nach einem Eckball einen Kopfball pariert hatte, verfehlte Fabian Feigenbutz (35.) aus 20 Metern das Tor vom FCA Walldorf II.

In der zweiten Halbzeit fand das Spiel meist im Mittelfeld statt, und die Zuschauer sahen kaum noch Torchancen. Walldorf kam zu zwei guten Möglichkeiten durch Sahin (51.) und Yildirim (74.), die von Broll aber glänzend entschärft wurden. Bis zum Schluss wurde das Spiel weitgehend von den Abwehrreihen bestimmt. vfb