Fußball

Fußball

Hertha-Boss kontert Lehmann

Berlin.Präsident Werner Gegenbauer hat auf Aussagen von Aufsichtsrat Jens Lehmann reagiert, der bei Hertha BSC einen Europapokalplatz für diese Saison als Ziel ausgegeben hat. „Auch Herr Lehmann spricht als Berater von Tennor über und nicht für Hertha BSC“, wurde der 70 Jahre alte Berliner Unternehmer am Donnerstag von der „Bild“ zitiert.

Der frühere Fußball-Nationaltorwart Lehmann sitzt für Lars Windhorst in dem Hertha-Gremium. Windhorst wiederum wird bis Ende dieses Monats 374 Millionen Euro über sein Unternehmen Tennor in den Hauptstadt-Bundesligisten investiert haben.

Jüngst erst hatte Gegenbauer betont, dass sie sich mit Windhorst austauschen und sich gegenseitig über Entscheidungen und die Prozesse dahin informieren würden. Aber die Entscheidungen treffe der Verein, hatte Gegenbauer gesagt. Und er sei auch nicht der ehrenamtliche Präsident des Investors, „sondern der ehrenamtliche Präsident der Hertha-Mitglieder.“ 

Zum Thema