Fußball

Fußball Abwehr des VfB Stuttgart profitiert von der Zweikampfstärke des Neuzugangs aus Freiburg

Hinten stabiler mit Kempf

Archivartikel

Stuttgart.Nach dem Katastrophenstart unter Trainer Markus Weinzierl mit elf Gegentoren in den ersten drei Spielen hat sich die Abwehr des VfB Stuttgart inzwischen gefangen und stabilisiert. Großen Anteil daran hat Neuzugang Marc Oliver Kempf. Der U-21-Europameister habe „große Wucht. Zweikampfstärke, Kopfballstärke. Ich glaube, dass er der Mannschaft unheimlich gutgetan hat“, sagte Weinzierl vor dem

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3151 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00