Fußball

Frauenfußball

Hrubesch führt Einzelgespräche

Archivartikel

Frankfurt.Ohne Neulinge, dafür mit drei Rückkehrerinnen geht die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele am 7. April gegen Tschechien und am 10. April in Slowenien. Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch berief Melanie Leupolz und Kristin Demann nach ihren Verletzungspausen in das 23-köpfige Aufgebot. Dazu zählt erstmals seit Anfang 2017 auch wieder Turid Knaak von der

...
Sie sehen 58% der insgesamt 693 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00