Fußball

Fußball Karlsruher hat Respekt vor Chef-Posten beim FC Bayern

Kahn zeigt sich demütig

Archivartikel

Karlsruhe.Gut drei Monate vor seinem Start als designierter Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München möchte Oliver Kahn inhaltlich noch immer nicht über seine neue Aufgabe sprechen. „Klar ist sicher: Es gibt kleinere Herausforderungen im Leben. Aber ich war auch immer ein Mensch, der diese bewusst gesucht hat“, sagte der 50 Jahre alte ehemalige Fußball-Nationalspieler den „Badischen Neuesten Nachrichten“.

Wenn es am 1. Januar 2020 beim Rekordmeister losgehe, „dann werde ich mir die Strukturen und alles andere anschauen“, sagte Kahn nach seiner Ernennung zum Ehrenmitglied des Zweitligisten Karlsruher SC. „Man muss mir ja auch zugestehen, den eigenen Weg zu finden. Das funktioniert nicht von Tag eins. Deshalb war es mir ja auch ein Bedürfnis darauf hinzuweisen, dass man da erst hineinwachsen muss.“

Kahn wird im kommenden Jahr in den Vorstand des FC Bayern München rücken. Nach Ablauf des Vertrages von Karl-Heinz Rummenigge am 31. Dezember 2021 übernimmt er dessen Amt als Vorstandsvorsitzender. dpa