Fußball

Fußball Mainz geht nach 0:1 angefressen in die Winterpause

„Keulenschlag“ in der Nachspielzeit

Archivartikel

Mainz.Der Frust saß tief. „Ich hätte lieber schlecht gespielt und gewonnen. Weihnachtsstimmung kommt bei mir im Moment keine auf“, klagte Torhüter Robin Zentner nach der unglücklichen Last-Minute-Niederlage des FSV Mainz 05 zum Jahresabschluss gegen Bayer Leverkusen. Das 0:1 (0:0) in der Nachspielzeit wirkte auf die Mainzer wie ein Keulenschlag. „Wir hätten den Sieg verdient gehabt“, sagte Trainer

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2553 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00