Fußball

Fußball

Max Meyer sucht immer noch

Archivartikel

Zuzenhausen.Arsenal London, AS Rom, AC Mailand oder zuletzt Atletico Madrid. Die Liste von internationalen Spitzenclubs, mit denen Nationalspieler Max Meyer (Bild) in Verbindung gebracht wurde, ist lang. Zu einem Vertragsabschluss mit dem 22-Jährigen, dessen Kontrakt bei Schalke 04 ausgelaufen ist, kam es nicht. Nun soll Meyer nach Informationen von „Sport1“ vor einem Wechsel zu Champions-League-Teilnehmer TSG Hoffenheim stehen. Erste Gespräche hätten bereits stattgefunden. TSG-Pressesprecher Holger Kliem dementierte die neuerlichen Wechselgerüchte. Bereits vor einigen Wochen war Meyer mit den Kraichgauern in Verbindung gebracht worden. Laut „Daily Mail“ hat auch der englische Premier-League-Club Crystal Palace ein Auge auf den ablösefreien Mittelfeldspieler geworfen. jb (Bild: dpa)