Fußball

Fußball Neuer Sportvorstand Thomas Hitzlsperger muss beim VfB Stuttgart schnell das entstandene Chaos beseitigen

Mit Ruhe gegen den Bundesliga-Abstieg

Archivartikel

Stuttgart.Ruhe müsse nun einkehren. Endlich wieder Ruhe. Als beim VfB Stuttgart der Unternehmer Wolfgang Dietrich im Oktober 2016 zum Präsidenten gewählt wurde, war es ihm ein besonderes Anliegen, die ständigen Wechsel in der Vereinsführung, im Management und auf der Trainerbank zu beenden.

Mit Ruhe und Kontinuität sollte der damalige Fußball-Zweitligist wieder erfolgreich werden. Doch es kam

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1658 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00