Fußball

Fußball-Landesliga VfL Kurpfalz schlägt Bammental im Duell der Tabellennachbarn

Neckarau macht es spannend

Rhein-Neckar.In der Fußball-Landesliga hat der SV Waldhof II mit einem souveränen Auswärtserfolg beim Verfolger Mühlhausen seine Führung an der Tabellenspitze auf sieben Punkte ausgebaut. Der FC Türkspor Mannheim rückte nach dem 3:1-Heimsieg über die TSG Eintracht Plankstadt auf den Rang drei vor. Der VfL Kurpfalz Neckarau gewann das Verfolgerduell gegen den FC Bammental.

Neckarau – Bammental 2:0 (1:0)

Der VfL Kurpfalz Neckarau startete gut in die Partie, spielte sich einige Chancen heraus, ohne sie zu verwerten. Nach 25 Minuten gaben die Platzherren aber das Spiel aus der Hand. Doch der FC Viktoria Bammental machte nichts aus seinem Übergewicht. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte foulte Viktoria-Keeper Dennis Neudahm den Neckarauer Tim Kröbel, den fälligen Strafstoß verwandelte Idris Yildirim (43.). Nach dem Wechsel sorgte Lorenz Held mit dem 2:0 für die Vorentscheidung (43.). Allerdings machten es die Platzherren noch einmal richtig spannend. „Wir standen nicht gut, dafür kam Bammental immer besser in die Gänge und machte sehr viel Druck“, kommentierte Neckaraus Trainer Feytullah Genc. Dank einiger Glanzparaden von Torwart Gerrit Schoch und mit viel Glück rettete Neckarau den Sieg über die Zeit. vfl

Mühlhausen – Waldhof II 0:3 (0:2)

Deutlicher erwartet entschied der SV Waldhof das Spitzenspiel für sich. Der Sieg ist umso höher zu bewerten, weil Trainer Peter Brandenburger neben Filip Vlahov auch noch kurzfristig mit Anthony Loviso auf einen weiteren Leistungsträger verzichten musste. Der Mannschaftskapitän hatte sich tags zuvor beim Training mit der Regionalligaelf verletzt. „Es war ein Spiel auf sehr hohem Landesliganiveau und auch die stärkste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben. Wir hatten das Glück, dass wir die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt haben“, war SVW-Coach hochzufrieden mit dem Ergebnis und auch der Leistung seiner Mannschaft. Dennis Franzin (9.) und Yonathan Domingos (23.) zogen dem FC früh den Zahn. Die starke SVW-Abwehr um Keeper Konstantin Weis ließ fortan nichts mehr anbrennen. Nach dem 3:0 erneut durch Domingos (54.) und der Gelb-Roten Karte für Mühlhausens Mohamed Amallah (57.) war die Partie endgültig entschieden. rod

Türkspor – Plankstadt 3:1 (1:0)

Der FCT sorgt weiter für Furore. Gegen Plankstadt gelang dem Team von Trainer Mehmet Ali Topal ein weiterer Heimsieg. Türkspor ging bereits ach 120 Sekunden mit 1:0 (2.) in Führung. Oguzhan Yildirim hatte getroffen. Nach dem Tor war das Spiel relativ ausgeglichen, aber die Platzherren hatten die besseren Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit ging es weiter wie in der ersten. Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte Yusuf Demirci für Türkspor Mannheim auf 2:0 (47.). Plankstadt kam aber dann zum 1:2-Anschluss. Torschütze war Savas Badalak (56.). Doch der FC Türkspor übernahm danach wieder die Spielkontrolle. Ihsan Erdogan machte mit dem 3:1 (80.) den Sack für die Mannheimer zu. fct