Fußball

Fußball Torhüter absolviert Abschlusstraining vor Hertha-Spiel

Neuer im Bayern-Kader

München.Manuel Neuer ist beim FC Bayern für das erste Alles-oder-Nichts-Spiel des Jahres zurück. Nach dem schmerzhaften Wirkungstreffer im Meisterschaftskampf wollen die Münchner mit ihrem Kapitän den ersten schweren K.o. der Saison verhindern. „Ein kleiner Fehler kann den Kopf kosten – und du fliegst raus“, warnte Trainer Niko Kovac vor dem wegweisenden Pokal-Achtelfinale am heutigen Mittwoch (20.45 Uhr/ARD) bei Hertha BSC.

Neuer absolvierte nach seiner Daumenverletzung am Dienstag das Abschlusstraining in München und peilt im Berliner Olympiastadion einen Einsatz an. Mit Blick auf den FC Liverpool und Verletzungshistorie werden die Münchner aber kein Risiko bei ihm eingehen. „Es geht ihm soweit gut, und ich glaube, er will sofort spielen. Aber wir müssen das Go der Ärzte bekommen, und das haben wir noch nicht“, hatte noch vor dem Training gesagt. Neuer fühle sich soweit gut, sagte . Doch die Untersuchungsbilder und die Ärzte brems(t) den 32-Jährigen. Neuer schützte den lädierten Finger im Training mit einer Schiene. Wie er es bei einem möglichen Einsatz im Spiel machen würde, ließ offen. NeuersKovacKovacenKovacdpa