Fußball

Fußball Zugang Ronaël Pierre-Gabriel will mehr Einsätze

Neuland in Mainz

Archivartikel

Mainz.Neuzugang Ronaël Pierre-Gabriel (Bild) hat sich ganz bewusst für Mainz 05 als erste Auslandsstation entschieden. „Die Bundesliga an sich, besonders aber Mainz, ist ein gutes Sprungbrett für junge französische Spieler. Das ist in Frankreich bekannt“, sagte der 21-Jährige.

Der Abwehrspieler kam für 5,5 Millionen Euro vom AS Monaco und unterschrieb bis 2024. Überzeugt haben „Ronny“ – so sein Spitzname – die Gespräche mit Sport-Vorstand Rouven Schröder und Chefcoach Sandro Schwarz. „Sie wollten mich unbedingt und versprechen mir mehr Einsatzzeit.“

In Monaco kam Pierre-Gabriel in der abgelaufenen Runde wegen Verletzungen nur auf vier Einsätze. Auch deshalb wollte der Pariser Neuland betreten. Das mondäne Monaco vermisst er nicht: „Ich fühle mich wohl in Mainz. Ich bin auch eher der ruhige Zeitgenosse.“ dpa