Fußball

Fußball Vor dem Spiel gegen Hoffenheim spricht Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider über Fanproteste und die sportliche Krise

„Nicht in Unruhe verfallen“

Archivartikel

Gelsenkirchen.Schalke 04 steht vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim an diesem Samstag (15.30 Uhr) nach unter Zugzwang. Schalke ist seit sechs Bundesligaspielen ohne Sieg und holte in der Rückrunde erst sechs Punkte. Ähnlich unbefriedigend ist die Ausbeute der Hoffenheimer mit nur einem Zähler mehr. Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider spricht von einer „Delle“, insgesamt beurteilt er die Entwicklung des

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5210 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema