Fußball

Fußball Torjäger sieht nach 1:2 in Wolfsburg noch viel Arbeit

Nur Modeste setzt die rosarote Brille ab

Archivartikel

Wolfsburg/Köln.Einfach nur wieder in der Ersten Liga mitspielen – das ist Anthony Modeste zu wenig. Beim 1. FC Köln war man im Großen und Ganzen der Meinung, eine „ordentliche“ Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gezeigt zu haben, ein erstes Spiel „auf Augenhöhe“. Nur der französische Torjäger hatte einen etwas anderen Blick auf das 1:2 (0:1) beim VfL Wolfsburg. „Es ist immer gut, in der Bundesliga zu sein“,

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1965 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00