Fußball

Fußball Spekulationen um Wechsel in die MLS

Özil nach Washington?

Archivartikel

London.Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist offenbar im Gespräch beim Verein DC United aus der US-amerikanischen MLS. Laut der britischen Boulevardzeitung „Daily Mirror“ sollen Vertreter des 30-Jährigen in der nächsten Woche nach Washington reisen, um mit DC-Verantwortlichen über die Möglichkeiten einer Özil-Verpflichtung zu sprechen.

DC United sucht für die nächste MLS-Saison, die im Januar 2020 beginnt, einen Nachfolger für seinen Kapitän Wayne Rooney. Am Dienstag war bekanntgeworden, dass der frühere England-Profi den US-Club nach der laufenden Saison verlassen und als Spielertrainer zum englischen Zweitligisten Derby County wechseln wird.

Schon länger umstritten

Beim FC Arsenal ist Özil wegen wechselhafter Leistungen schon länger umstritten. Sein Verhältnis zu Coach Unai Emery gilt als angespannt. Britische Medien spekulieren deshalb schon länger, Arsenal wolle seinen Topverdiener loswerden. Bisher soll es für den Weltmeister von 2014 aber keine ernsthaften Interessenten gegeben haben. dpa