Fußball

Fußball-Landesliga Sechs Leistungsträger fallen aus

Personalnot in Neckarau

MANNHEIM.Feytullah Genc ist aus dem Urlaub zurück. Damit ist das Trainertrio des Fußball-Landesligisten VfL Kurpfalz Neckarau wieder komplett. Am Sonntag um 15 Uhr spielt der Vize-Meister der vergangenen Saison auf eigenem Platz gegen den Verbandsliga-Absteiger SV 98 Schwetzingen. „Bei uns sieht es nicht rosig aus“, erklärt Genc.

Mit Stürmer Ugur Beyazal, der auf Geschäftsreise ist, dem gesperrten Joshua Hofmann, Torwart Burak Polat (Schulterverletzung), Fabian Stempel (Urlaub), Max Djouendjeu (Sprunggelenk) sowie Lukas Perz (Zerrung) fallen sechs Leistungsträger aus. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Ihsan Erdogan und Daniel Zimmermann.

Duell der Tabellennachbarn

„Aufgrund der Ausfälle ist eine ordentliche Planung und Trainingsgestaltung derzeit sehr schwer“, erklärt Genc und sagt über den nächsten Gegner: „Schwetzingen ist unberechenbar und hat neben einigen talentierten Spielern auch erfahrene Akteure im Kader. Wir wollen jedoch natürlich die Punkte behalten.“ Beide Teams haben bislang acht Zähler geholt. Wegen des besseren Torverhältnisses liegen die Neckarauer derzeit auf Rang sieben, Schwetzingen ist Tabellenachter.

Der FC Türkspor Mannheim empfangt am Sonntag, 15 Uhr, den TSV Kürnbach. Für FC-Trainer Battal Külcü gab es unter der Woche die nächste Hiobsbotschaft. „Auch unser Kapitän Dolunay Cavdaroglu fällt nun mit einem Muskelfaserriss aus, das ist bitter“, sagt der Coach. Aufsteiger FK Srbija gastiert am Samstag, 16 Uhr, beim Titelmitfavoriten FC Bammental. bol