Fußball

Fußball Ehemaliger Uefa-Präsident beteuert gegenüber der französischen Polizei seine Unschuld

Platini nach Verhör: „Das tut weh“

Archivartikel

Nanterre.Große Feierstimmung dürfte bei Michel Platini an seinem 64. Geburtstag am Freitag kaum aufkommen. Dafür dürften die prägenden Eindrücke aus dem Verhör-Marathon bei der Anti-Korruptions-Behörde in Nanterre beim Ex-Uefa-Präsidenten zu prägend gewesen sein. Erst nach mehr als 15 Stunden hatten die Ermittler Platini wieder gehen lassen.

„Ich bin gekommen und wurde in Gewahrsam genommen. Das

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2624 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00