Fußball

Fußball-Kreisklasse A I Edingen-Neckarhausen gegen Hirschacker

Rocca bewahrt die Ruhe

Edingen-Neckarhausen.Nach dem verlorenen Endspiel im Mannheimer Fußball-Kreispokal wurde die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen auch in der Kreisklasse A I schnell vom Liga-Alltag eingeholt. Beim FV Brühl II gab es am Dienstag im Nachholspiel eine 2:4 (1:1)-Niederlage. Maurice Uhrig nutzte in der 17. Minute einen Fehlpass in den Reihen der Brühler zur DJK-Führung. Mario Tessitore glich per Elfmeter aus (20.).

„Die erste Halbzeit war ordentlich. Allerdings lassen wir hier zu viele klare Chancen liegen“, resümierte DJK-Trainer Marco Rocca. Im zweiten Durchgang steckte den Kickern aus der Doppelgemeinde der Pokalkampf in den Knochen. „Wir kamen nicht mehr richtig in die Zweikämpfe und die abgestellten Landesliga-Spieler der Brühler haben hier effektiv zugeschlagen“, so Rocca. „Den ersten Spieltag werde ich nicht überbewerten.“ Durch Pascal Wasows Doppelpack (46., 63.) und Tim Heene (71.) zog Brühl II auf 4:1 davon, ehe Giuseppe Minacapilli in der 85. Minute noch auf 2:4 verkürzte. Mund abputzen, nach vorn schauen und an den Mängeln arbeiten lautet nun die Devise bei der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen.

„Wir sind früh in der Saison und wissen, dass es nicht einfach werden wird“, bleibt Rocca realistisch und gefasst. „Wir werden weiter an der Stabilität in der Defensive sowie am Torabschluss arbeiten.“ Zu spüren bekommen soll das der FC Badenia Hirschacker, der am Sonntag im Sportzentrum in Edingen antreten muss. Das Team aus Schwetzingen erreichte am ersten Spieltag ein Remis gegen Neulußheim – dementsprechend gewarnt sind Rocca und seine Mannschaft.

„Hirschacker hat über viel Kampfgeist einen Punkt geholt“, weiß der DJK-Trainer. „Es wird entscheidend sein, die Zweikämpfe anzunehmen und ihnen unser Spiel aufzudrücken.“ 

Zum Thema