Fußball

Fußball 4:2 reicht der AS gegen Liverpool nicht zum Finaleinzug

Rom siegt, Klopp jubelt

Archivartikel

Rom.Jürgen Klopp fordert mit seinem Liverpooler Wundersturm Cristiano Ronaldo und Co. zum Duell um Europas Fußball-Krone. Die Engländer wehrten dank eigener Offensivstärke eine erfolgreiche Aufholjagd von AS Rom ab und stehen trotz eines kuriosen 2:4 (2:1) im Champions-League-Endspiel gegen Real Madrid am 26. Mai in Kiew. Sadio Mané (9. Minute) und Georginio Wijnaldum (25.) erzielten am Mittwochabend die Treffer der Reds im Halbfinal-Rückspiel.

Nach dem furiosen 5:2 vor acht Tagen an der Anfield Road geriet der erste Einzug in ein Königsklassen-Endspiel Liverpools seit 2007 trotz vier Gegentoren nicht ernsthaft in Gefahr. James Milner (15.) unterlief per Kopfball ein kurioses Eigentor, Edin Dzeko (51.) erzielte den zweiten Ausgleich und Radja Nainggolan (86./90.+4/Handelfmeter) traf zum späten Sieg, doch den Italienern gelang nach ihrem 3:0-Coup im Viertelfinale gegen den FC Barcelona keine zweite magische Nacht.