Fußball

Fußball Bei Bayer Leverkusen sitzt die Enttäuschung nach dem Europa-League-Aus gegen Inter Mailand tief / Zukunft von Kai Havertz offen

Saison der verpassten Möglichkeiten

Archivartikel

Düsseldorf.Die Spekulationen um seinen heiß begehrten Ausnahmefußballer nahm Peter Bosz mit trockenem Humor: „Ja, ich kann euch mitteilen, dass Kai Havertz nächstes Jahr bei Heracles Almelo spielt“, sagte der Leverkusener Trainer auf die Frage, ob das Europa-League-Aus gegen Inter Mailand das letzte Spiel des deutschen Nationalspielers für Bayer gewesen sei. Der Scherz des Niederländers mit dem Club aus

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2940 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema