Fußball

Fußball Heldt reagiert

Schalke geht ins Kloster

Archivartikel

Gelsenkirchen.Auf die Beschimpfungen der Fans und die Brandrede des Kapitäns folgte die Bestrafung durch den Sportchef. "Es gibt diese Woche kein trainingsfrei", sagte der ganz schlecht gelaunte Horst Heldt (Bild) nach dem 0:2 (0:2) von Schalke in Mainz - und kündigte unangenehme Konsequenzen für die Profis an: Die Mannschaft geht ins "Kloster". Um sich in aller Ruhe auf das kommende Heimspiel am Samstag

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1226 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00