Fußball

Fußball

Schalke will „Assauer-Straße“

Archivartikel

Gelsenkirchen.Der FC Schalke 04 will sich laut Sportvorstand Christian Heidel „würdig“ vom früheren Clubmanager Rudi Assauer verabschieden. „Es ist klar, dass Schalke einen Weg finden wird, das Lebenswerk von Rudi Assauer zu würdigen. Es ist aber derzeit noch nicht der Moment, über solche Ideen öffentlich zu reden“, sagte Heidel. Zurzeit gibt es Gespräche mit der Familie des am Mittwoch im Alter von 74

...

Sie sehen 40% der insgesamt 995 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00