Fußball

Fußball

Schmelzer warnt BVB-Kollegen

Gelsenkirchen.In der Tabelle trennen die Erzrivalen derzeit Welten. Doch selbst der enorme Vorsprung und die bisherige Dominanz kann den enteilten Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund vor dem Kräftemessen beim FC Schalke 04 nicht zu markigen Sprüchen verleiten. „Es wird ein ganz enges Spiel, da muss man kein Prophet sein“, betonte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem 153. Pflichtspielderby am Samstag (15.30 Uhr) in der Veltins-Arena.

Dabei ist die Ausgangslage so klar wie selten zuvor. Die nach 13 Spieltagen noch ungeschlagene Borussia geht mit 19 Punkten Vorsprung auf den abgestürzten Vizemeister in die prestigeträchtige Partie. So groß war der Abstand zwischen den Teams vor einem Hinrundenduell noch nie. Gleichwohl verweist BVB-Profi Marcel Schmelzer darauf, was wirklich über Sieg oder Niederlage entscheidet. „Es kommt in erster Linie darauf an, wie sehr man dieses Spiel gewinnen will.“ Auch deshalb warnt Sportdirektor Michael Zorc: „Schalke hat die Möglichkeit, mit einem Spiel sehr viel wieder zurechtzurücken. Das müssen wir wissen.“ dpa