Fußball

Fußball HSV-Trainer Dieter Hecking will die Derby-Niederlage gegen St. Pauli in aller Ruhe analysieren / Dauerhafter Einbruch unwahrscheinlich

„Sind nicht vor Rückschlägen gefeit“

Archivartikel

Hamburg.Auch nach der schmerzhaften Derby-Pleite wollten die Leader beim Hamburger SV keine Panik aufkommen lassen. Trainer Dieter Hecking begann keine zwölf Stunden nach der historischen 0:2-Niederlage beim Stadtrivalen FC St. Pauli mit der schmerzvollen Aufarbeitung des Rückschlags. „Es ist mir wichtig, dass wir das sofort analysieren, und dann muss es auch gut sein“, sagte der 55-Jährige am

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3208 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00