Fußball

Fußball Hinter der Masken-Jubel des Berliner Stürmers versteckt sich eine herzergreifende Geschichte

"Spiderman" Ben-Hatira und der krebskranke Junge

Archivartikel

Berlin.Es sah aus wie eine billige Replik auf den "Batman und Robin"-Jubel der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus, doch es steckte viel mehr dahinter. Als sich der Herthaner Änis Ben-Hatira nach seinem 1:0-Führungstreffer gegen Schalke 04 (2:2) an der Seitenlinie eine Spiderman-Maske aufsetzte und mit dem Finger auf die Tribüne zeigte, machte er einen krebskranken Jungen

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1981 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00