Fußball

Fußball VfB verliert nach harmlosem Auftritt 0:2 in Leipzig

Stuttgart weiter sieglos

Archivartikel

Leipzig.Mit einem Joker-Tor par excellence hat der zuletzt suspendierte Jean-Kévin Augutin den zweiten Saisonsieg von RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Der 21 Jahre alte Franzose traf sechs Minuten, nachdem er für den glücklosen deutschen Nationalstürmer Timo Werner aufs Feld gekommen war, zum 2:0 (1:0)-Endstand gegen den VfB Stuttgart. Den ersten Treffer hatte in der Red Bull Arena Abwehrchef Willi Orban in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1) erzielt.

Mit acht Punkten kletterten die Roten Bullen vor dem brisanten Duell am kommenden Samstag bei 1899 Hoffenheim mit dem designierten RB-Trainer Julian Nagelsmann auf Platz acht der Liga. Der sieglose VfB bleibt unter Coach Tayfun Korkut mit zwei Punkten Tabellenvorletzter.

Glücklos agierte Werner. Nach einem perfekten Zuspiel von Mukiele konnte er den Ball aus kurzer Distanz nicht im VfB-Kasten unterbringen (23.). Sein Schuss nach einem sehenswerten Solo (31.) reichte auch nicht, um Ron-Robert Zieler im VfB-Tor zu überwinden. Also musste Abwehrchef Orban in bester Abstauber-Manier ran. In der 74. Minute nahm Rangnick den Torjäger raus und brachte Augustin. Und der hätte Sekunden nach seiner Einwechslung beinahe das ersehnte zweite Tor nachgelegt, der Ball sprang aber vom Innenpfosten zurück ins Feld. Kurz danach lag er im Tor,. dpa