Fußball

Fußball Analyse beim HSV nach desaströser 0:5-Heimklatsche

Titz soll Kurs korrigieren

Archivartikel

Hamburg.Video-Horrorshow statt Aqua-Jogging: Einen Tag nach der 0:5-Heimklatsche gegen Jahn Regensburg kannte Trainer Christian Titz (Bild) vom Hamburger SV für seine Profis kein Pardon. In einer ausgiebigen Analyse am Beamer führte der 47-Jährige den Spielern des entthronten Tabellenführers der 2. Fußball-Bundesliga die vielen Fehler vor, die zur höchsten Pflichtspiel-Heimpleite seit 1974 geführt

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2116 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00