Fußball

Fußball

Tönnies überrascht Schalker Team

Gelsenkirchen.Mit der Rückkehr auf die Kommandobrücke des FC Schalke 04 gab Clubchef Clemens Tönnies gleich wieder die Richtung vor. „Komm Salif, feiern!“ Beim ersten Heimspiel-Besuch in dieser Saison forderte der Aufsichtsratsboss den an Krücken humpelnden Abwehrspieler Salif Sané auf, ihm in die Kabine zu folgen und dem Team zum schwer erkämpften 2:1-Sieg gegen Union Berlin zu gratulieren.

Glückwünsche einiger Fans hatte Tönnies in der Arena schon nach dem Abpfiff mit sichtlicher Erleichterung entgegengenommen und eine rhetorische Frage kommentiert: „Was meint ihr, wer sich heute am meisten freut?“ Selbst das Team war nicht informiert, dass der Chef sein Comeback geben würde: „Wir wussten vor dem Spiel nicht, dass er kommt. Er war nach dem Spiel in der Kabine und hat gesagt, dass er sich freut, wieder da zu sein“, berichtete Torhüter Alexander Nübel. Nach rassistischen Äußerungen über Afrikaner und der Entscheidung des Schalker Ehrenrats hatte Tönnies sein Amt als Aufsichtsratsboss für drei Monate ruhen lassen. dpa