Fußball

Fußball

Traum-Debüt für Mourinho

London.Vor dem Anpfiff hielt José Mourinho ein lockeres Schwätzchen mit den Einlaufkindern, nach seiner siegreichen Rückkehr in die Premier League verließ „The special one“ verschmitzt lächelnd das Olympiastadion von London. Mit dem 3:2 (2:0) im Derby bei West Ham United feierte Mourinho ein Traumdebüt als Trainer der Tottenham Hotspur – und gab sich danach ungewohnt bescheiden. „Es geht nicht um mich, es geht um die Spieler und den Verein. Ich hatte keinen Einfluss. Ich habe ihnen nur ein wenig geholfen, dieses Match zu gewinnen“, sagte der 56-Jährige und fügte hinzu: „Ich würde es hassen, wenn die Leute sagen, ich hätte schon etwas bewirkt. dpa