Fußball

Fußball

Trödel-Show schlägt DFB-Quote

Archivartikel

Berlin.Das Interesse an Live-Übertragungen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nimmt weiter ab und nimmt langsam bedrohliche Formen an. Lediglich 5,42 Millionen Menschen verfolgten am Mittwochabend im Durchschnitt bei RTL das 1:0 gegen Tschechien. Das ergab einen Marktanteil von lediglich 18,2 Prozent. Das ist nach Angaben von RTL, ARD und ZDF seit mindestens 20 Jahren die schlechteste Quote für eine deutsche Länderspiel-Übertragung in den Abendstunden.

Beliebter als Joachim Löws Auswahl war sogar Horst Lichter, der mit „Bares für Rares“ der Primetime-Sieger war. Durchschnittlich 5,45 Millionen Menschen schauten lieber die nahezu parallel verlaufende Trödelshow im ZDF als die Nationalmannschaft.

Das bisher schlechteste Ergebnis für eine Übertragung der DFB-Auswahl in den Abendstunden waren die 5,82 Millionen TV-Zuschauer beim 3:3 gegen die Türkei Anfang Oktober bei RTL. Der Marktanteil lag damals bei 21,6 Prozent.

Zum Thema