Fußball

Fußball

Uneinigkeit beim VfB Stuttgart

Archivartikel

Stuttgart.Einig waren sich Tim Walter und Sven Mislintat nicht. Nachdem der Sportdirektor des VfB Stuttgart kurz nach dem 2:0 gegen Fürth eine „knallharte Woche in der Analyse“ angekündigt hatte, fand Walter die Leistung gegen die Franken gar nicht so schlecht. Es sei zwar Mislintats „gutes Recht“, seine Meinung zu äußern, schließlich sei er der „Sportmanager“, sagte der Trainer am Sonntag. Besonders hart will er seine Profis aber nicht rannehmen: „Es wird eine ganz normale Analyse wie bei jedem anderen Spiel auch.“ Dreimal hatte der Coach verletzungsbedingt wechseln müssen – Gregor Kobel, Gonzalo Castro und Nicolas Gonzalez werden aber wohl nicht länger ausfallen.