Fußball

Fußball Aufsteiger holt beim 1:1 ersten Bundesliga-Punkt

Union feiert Historisches

Archivartikel

Augsburg.Der Eintrag in die Geschichtsbücher von Union Berlin machte Sebastian Andersson „sehr stolz“. Das Joker-Tor des 28-jährigen Schweden bedeutete nicht nur Treffer Nummer eins in der Fußball-Bundesliga. Er bescherte dem Aufsteiger beim 1:1 (0:0) gegen den FC Augsburg auch den heiß ersehnten ersten Punkt im Oberhaus. „Und der ist ganz wichtig für das Selbstbewusstsein“, sagte Andersson. Nach dem heftigen 0:4 zum Auftakt gegen Leipzig bewies Union, dass es in der Bundesliga punkten kann.

Das von den Fans euphorisch bejubelte Tor in der 80. Minute war auch Trainer Urs Fischer zu verdanken, der Andersson und Sebastian Polter nach dem Augsburger 1:0 von Ruben Vargas (59.) eingewechselt hatte. Mit den groß gewachsenen Angreifern kam noch einmal Wucht ins Angriffsspiel der Gäste. „Die Bank muss bereit sein, wenn sie gefragt ist“, bemerkte Fischer zu seinem Schachzug. Die Reaktion seines Teams ihm außerordentlich. „Die Ohrfeige gegen Leipzig mussten wir erstmal wegstecken. Das war ein gutes Zeichen heute“, sagte Fischer.

Gegen die Kategorie Augsburg demonstrierte der Aufsteiger, dass er nicht chancenlos sein muss im Abstiegskampf. „Ich bin glücklich für die Jungs, weil sie in den 90 Minuten vieles richtig gemacht haben“, sagte der Coach. „Wir haben das Gesicht gezeigt, dass wir uns vorgenommen haben“, erklärte Kapitän Trimmel. Es gab noch eine dritte Premiere: Keven Schlotterbeck sah nach einem Tritt gegen das Schienbein von Florian Niederlechner als erster Union-Profi Rot in der Bundesliga dpa