Fußball

Fußball Lewis Holtby blüht unter dem neuen Hamburger Trainer Christian Titz auf / Beide verbindet eine besondere Beziehung

Von der „Lusche“ zum HSV-Hoffnungsträger

Archivartikel

Hamburg.Plötzlich ist die „Lusche“ gefragt. Im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga avanciert Lewis Holtby zum Hoffnungsträger des Hamburger SV. Unter dem neuen Trainer Christian Titz erlebt der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Aufschwung, nachdem er noch unter Titz’ Erfolglos-Vorgängern Markus Gisdol und Bernd Hollerbach im Abseits gelandet war. Mit einem Mal genießt Holtby Wertschätzung.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2969 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema