Fußball

Fußball VfL lässt Hertha auf Rang elf abrutschen

Wölfe siegen in Berlin

Archivartikel

Berlin.Wout Weghorst hat es wieder getan – und diesmal dem neuen Hertha-Chefcoach Ante Covic das Heim-Debüt kräftig vermasselt. Der 27 Jahre alte Niederländer (9. Minute/Foulelfmeter) sorgte gemeinsam mit dem eingewechselten Josip Brekalo (82.) und Jerome Roussillon (90.) für den 3:0 (1:0)-Sieg des VfL Wolfsburg bei Hertha BSC. Im Februar dieses Jahres hatte Weghorst mit dem einzigen und entscheidenden Treffer den Wolfsburger Auswärtssieg der Vorsaison perfekt gemacht.

Mit dem zweiten Erfolg in dieser Spielzeit, nach dem 2:1-Auftakt gegen Köln, ist Wolfsburg mit dem neuen Cheftrainer Oliver Glasner einer der fünf verlustpunktfreien Vereine der Liga und ordnet sich auf dem vierten Tabellenplatz ein. Trotz mehr Ballbesitz und tollen Kombinationen in Halbzeit eins verpasste es dagegen die Hertha, das vielbeachtete 2:2 vom Saisonstart beim FC Bayern zu veredeln.

Nach nur 18 Sekunden gab es den ersten Aufreger: Schiedsrichter Guido Winkmann zeigte nach einer Aktion von Joshua Guilavogui gegen Ondrej Duda auf den Elfmeterpunkt, sah sich die Aktion auf Hinweis von Video-Assistent Günter Perl aus Köln noch einmal an und nahm den Strafstoß zurück. Auf der Gegenseite überprüfte Winkmann seine Elfmeter-Entscheidung nicht mehr, obwohl auch die Attacke von Karim Rekik gegen Felix Klaus kein glasklares Foul war. Der Niederländer Weghorst verwandelte sicher. dpa