Fußball

Fußball Stuttgarter Kickers sehnen Entscheidung herbei

Wunsch nach Klarheit

Archivartikel

Stuttgart.Die verschuldeten Stuttgarter Kickers wünschen sich schnell Klarheit über das weitere Vorgehen in der Oberliga im Zuge der Coronavirus-Krise. „Diese Unsicherheit ist eigentlich unser größtes Problem“, sagte der Präsident des früheren Fußball-Bundesligisten, Rainer Lorz, der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichte“ (Freitagausgabe).

Aufgrund der Pandemie ist auch die Oberliga seit März unterbrochen. Momentan ist noch völlig unklar, ob die Spielzeit fortgesetzt wird. Für Dienstag haben die Landesverbände von Baden-Württemberg Informationen zum Amateurfußball angekündigt.

Falls die Saison annulliert wird, würden die Kickers als Tabellendritter voraussichtlich in der fünften Liga bleiben. „Auch dann würden wir unsere Ziele auf alle Fälle weiter verfolgen und einen neuen Anlauf nehmen, aber ich hoffe nach wie vor auf einen Aufstieg nach dieser Saison“, sagte der 57-jährige Lorz.

Die Corona-Krise bringt weitere finanzielle Probleme mit sich, für Sonntag hat der Verein Karten für ein Geisterderby gegen den SSV Reutlingen verkauft. Eine Insolvenz sei allerdings kein Thema, sagte Lorz: „Ich bin überzeugt, dass wir die Krise bewältigen.“ dpa