Fußball

Fußball Wolfsburg patzt beim 0:0 gegen Augsburg

Zu schwach für Platz eins

Archivartikel

Wolfsburg.Der VfL Wolfsburg hat den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga verpasst. Die Niedersachsen blieben am Sonntag zwar auch gegen den FC Augsburg ungeschlagen, kamen gegen den Abstiegskandidaten aber nicht über ein torloses Remis hinaus. Drei Tage nach dem 2:2 in der Europa League bei KAA Gent in Belgien zeigte der VW-Club vor 22 630 Zuschauern eine insgesamt schwache Leistung und gab nach dem 1:1 gegen Paderborn erneut gegen ein Kellerkind der Fußball-Bundesliga unnötige Punkte ab. Augsburg rehabilitierte sich dagegen für die heftige 1:8-Schlappe aus der Vorsaison und sammelte eine Woche nach dem 2:2 gegen Bayern München einen weiteren wichtigen Punkt im Tabellenkeller.

Für viel Aufregung sorgte die Szene sechs Minuten vor dem Ende, als ein Treffer des eingewechselten Joao Victor von Schiedsrichter Tobias Stieler nach Videobeweis wegen Abseits nicht anerkannt wurde. „Ich kann das nachvollziehen“, kritisierte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke bei Sky. „Andererseits kann man darüber streiten, ob es später nicht eine neue Spielsituation war. Da verstehe ich nicht, warum es keinen Elfmeter für uns gab, weil Tin Jedvaj den Ball ganz klar mit der Hand gespielt hat“, sagte er.

Die Augsburger versteckten sich anfangs nicht, so dass sich eine muntere Partie entwickelte. „Wir hatten gute Chancen, selbst Tore zu machen und hätten eine unserer Möglichkeiten nutzen müssen“, sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter. Nach 20 Minuten war der Anfangsschwung deutlich abgeebbt. Dem VfL fiel nichts ein, der FCA war ausschließlich darauf bedacht, kein Gegentor zu kassieren - so plätscherte das Geschehen vor sich hin. dpa