Gesundheit

Bunte Bilder, klare Sprache

Archivartikel

Comics sind Kinderkram? Nicht, wenn es nach Berliner Ärzten geht. Sie setzen das Medium ein, um Patienten besser über einen bestimmten Eingriff aufzuklären. Das Modell könnte Schule machen.

Unverständlich mit Hang zu Fachchinesisch: Ärzten wird nachgesagt, manchmal so zu sprechen, dass der Otto-Normal-Patient nur noch Bahnhof versteht. Steht eine Behandlung noch bevor, können Patienten es schlimmstenfalls mit der Angst zu tun bekommen, wenn Fragen offen bleiben: „Koronarangiografie“, „Ballondilatation“, „arterieller Katheter“. Das sind Begriffe, mit denen Patienten tagtäglich

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5600 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00