Gesundheit

Ernährung Babys brauchen vielfältiges Angebot / Auf zusätzliches Süßen und Würzen verzichten

Gesunde Beikost kommt ohne Zucker aus

Archivartikel

Berlin/Bochum.Greift das Baby zur Gabel der Mutter, ist klar: Es wird Zeit für den Brei. Doch welcher ist der beste? Experten sagen dazu: Getreu ihrem Namen Mischkost sollte die gesunde Kinderernährung vielfältig sein – in allen Belangen. Nur bei Lutschkeksen, Hirseriegeln und Co. gilt eine andere Regel: „Solche Zusatzgaben sind nicht notwendig“, sagt Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3380 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00