Gesundheit

Medizin Die Betreuung durch Tele-Ärzte soll gerade auf dem Land die Versorgung sicherstellen / Erstrezepte gibt es nur in Praxis

Hausbesuch per Bildschirm

Archivartikel

Lindlar.Wenn Helga R. aus dem Oberbergischen in Nordrhein-Westfalen von ihrem Hausarzt spricht, leuchten ihre Augen. Obwohl die 78-Jährige in einer sehr ländlichen Gegend wohnt, fühlt sie sich sicher und gut betreut. Auf den beschwerlichen Weg in die Praxis muss sie sich kaum mehr machen. Ihr Hausarzt Thomas Aßmann bietet telemedizinische Betreuung an. Ein Konzept, das Schule machen

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3597 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00