Gesundheit

gesund leben

Kein Geld ohne Vertrag

Archivartikel

Zahnzusatz: Private Versicherungen zahlen nicht sofort

Eine private Zahnzusatzversicherung zahlt nicht sofort. Wurde eine Heilbehandlung bereits vor Vertragsabschluss begonnen, übernehmen die Versicherungen die Kosten in der Regel nicht, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Übernommen werden in der Regel nur Kosten für Behandlungen, die erst nach Vertragsabschluss vom Arzt empfohlen oder angeordnet werden.

Einige Tarife sehen zwar auch Leistungen bei zuvor diagnostizierten Zahnerkrankungen vor. Eine solche Zusatzversicherung ist jedoch teurer, erklären die Verbraucherschützer. Meist werden in den ersten drei oder acht Monaten nach Vertragsabschluss noch keine Kosten übernommen. Darüber hinaus sind die Leistungen in den ersten Vertragsjahren häufig begrenzt.

Wichtig zu beachten: Nicht alle Leistungen sind abgesichert. Teilweise kommen Versicherungen für Zahnersatz auf, teilweise nur für die Erhaltung der Zähne. Implantate oder Inlays können je nach Tarif ausgeschlossen sein. Auch beschränkt sich mitunter das Versprechen einer hundertprozentigen Kostenübernahme etwa beim Zahnersatz auf die Basistherapie, also die Regelversorgung. tmn