Gesundheit

Medizin Ärzte setzen große Hoffnungen auf sogenannte zielgerichtete Therapien / Fachübergreifende Teamarbeit wird immer wichtiger – in der Wissenschaft wie auch der Behandlung

Patienten sollen schneller von Forschung profitieren

Archivartikel

Die Hoffnung im Kampf gegen Krebs wächst: Immer häufiger gelingt es Forschern, Tumore mit neuen Wirkstoffen gezielt anzugreifen. Doch in der Praxis kommt vieles spät oder gar nicht an.

Der Patient ist 36 Jahre alt, als er im Dezember 2013 seine Diagnose erhält – ein bösartiger Tumor in der Kieferhöhle. Er wird operiert, bestrahlt. Aber die Therapie zeigt wenig Erfolg. Kurze Zeit später

...

Sie sehen 6% der insgesamt 6637 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema