Gesundheit

Schwangerschaft Laut schwedischen Studien können bereits leichte Überlastungen der Mutter zu Schäden beim Kind führen

Stress schädlicher als gedacht

Archivartikel

Stockholm.Wie die Mutter, so der Sohn. Oder kann man das verhindern? Schwedens Forscher alarmieren: Angstzustände, Depression, Ausgebranntheit, aber auch einfach nur zu viel Stress bei der Arbeit kann eine Kinderseele im Mutterleib deutlich mehr beeinflussen als bislang angenommen. Dies ergeben mehrere schwedische Studien. Aufgrund dessen will die schwedische Regierung nun sogar einen landesweiten

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3744 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00