Gesundheit

Anzeigensonderveröffentlichung gesund leben

"Wir helfen, wenn nichts mehr hilft"

Archivartikel

AGT Wirbelsäulen-Therapiezentrum in Mannheim: Experten um Gründer André Schmidt setzen auf analysengestützte gezielte Therapie

#2022 Herr Schmidt, was zeichnet das AGT Therapiezentrum aus? André Schmidt: AGT ist eine interdisziplinäre Gesellschaft aus Ärzten, Therapeuten, Sportwissenschaftlern. Unser Ziel ist, dem Patienten eine optimale, kompetente, erfolgreiche medizinische und therapeutische Versorgung zu bieten. In 97 Prozent aller Fälle sind die tiefliegenden Muskeln für Nacken- und Rückenschmerzen verantwortlich, die so genannte wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur. Diese Muskeln lassen sich an speziellen Geräten und mit einer speziellen Therapie aufbauen. #2022 Wer kommt zu Ihnen? Schmidt: Alle, die Rücken-, Nacken-, Gelenk- oder Muskelschmerzen haben. Sowie die, die sich verletzt haben oder nach einer Operation Muskelmasse aufbauen müssen. #2022 Warum stößt die konventionelle Therapie an ihre Grenzen? Schmidt: Die Schulmedizin betrachtet die Schmerzen als unspezifische Beschwerden ohne medizinischen Befund. In der Regel werden diese Beschwerden durch Schmerzmittel behandelt, was kurzfristig zur Symptomlinderung führt. Die Ursachen aber werden nicht behoben. Haben Sie auch gehört: "Sie müssen Ihre Muskeln stärken, gehen Sie schwimmen"? Allgemeines Krafttraining ist prinzipiell gut bei Menschen, die keine Wirbelsäulenbeschwerden haben. Doch dieses Training stärkt nur die oberflächlichen Muskeln, nicht die tiefliegenden, die die Wirbelsäule halten und stützen. In der Regel kann bei den rückengeplagten Patienten Krafttraining auf Dauer nur eine Verschlimmerung der Beschwerden bringen. #2022 Wie gestaltet sich die Behandlung bei AGT? Schmidt: Wir behandeln die Patienten gezielt und ganzheitlich. Zunächst stellen wir eine genaue Anamnese, klären also die Vorgeschichte der Erkrankung. Dann betrachten wir den Körper als Ganzes. Die Schmerzen in Knie, Hüfte oder Ellenbogen führen oft zum Bandscheibenschaden in der Wirbelsäule. Auch Kiefer-Fehlstellungen wirken sehr negativ auf die Körperhaltung. Eine spezielle Wirbelsäulen- und Haltungs-Analyse ermöglicht uns, die Ursachen der Beschwerden festzustellen und ein gezieltes Therapieprogramm zu entwickeln.

#2022 Wer übernimmt die Behandlungskosten? Schmidt: Die Behandlung übernehmen alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen, dafür benötigt man ein KGG-Rezept vom Arzt, also für Krankengymnastik am Gerät. Die Patienten können aber auch auf private Leistung zu uns kommen. zg/pr